Bibliothekartag

Der Bibliothekartag macht mir grossen Spass, jedenfalls nachdem ich jetzt das ziemlich unübersichtliche Gebäude einigermassen verstanden habe.

Mir scheint, dass etwas weniger los ist als früher, aber der Eindruck kann natürlich täuschen. Ich sammle fleissig Prospekte und Infos der Anbieter, von säurefreien Verpackungen für Fotos und Dias bis zu Werbematerialien von Zeitschriftenlieferanten (überlege, den unseren zu wechseln). Ausserdem gehe ich heute auf eine Führung in das Landesmuseum für Technik und Arbeit (kleiner Kritikpunkt: die Strassenbahnhaltestelle zur jeweiligen Adresse hätte im Programm vielleicht auch noch Platz gehabt … – in Zeiten von Internet und Google Earth braucht das niemand mehr? Die 8 frei zugänglichen PCs im Kongresszentrum sind permanent besetzt).

Ansonsten habe ich frühere Kolleginnen und Kollegen getroffen und ebenso Freundinnen und Freunden von meiner Fachhochschulzeit und all die Gespräche von „was machst Du jetzt“ wirbeln in meinem Kopf ganz viele neue Ideen herum – das ist einer der Hauptpunkte warum ich so gerne auf Bibliothekartage fahre.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: